Rechtshilfe für Alleinerziehende – was kann man fordern?

Plötzlich alleinerziehend: Finanzielle und rechtliche Hilfe für Alleinerziehende

Eine Scheidung oder Trennung ist immer eine schwierige Situation, besonders dann, wenn gemeinsame Kinder vorhanden sind. Hierbei kommt es zu einer Veränderung der bisherigen Familienstruktur und die Kinder bleiben bei einem alleinerziehenden Elternteil.

Dabei stellt sich für den alleinerziehenden Elternteil die folgende Frage: Plötzlich alleinerziehend was steht mir zu?

Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende

Zum einen sollten Alleinerziehende wissen, dass ihnen ein Entlastungsbetrag von 1908 Euro pro Jahr zusteht. Dieser erhöht sich um 240 Euro für jedes weitere Kind. Der Entlastungsbetrag steht Ihnen zu, wenn Sie alleinerziehend sind und Ihr Kind in Ihrem Haushalt wohnt und einen Anspruch auf Kindergeld hat. Eine wirklich hilfreiche Übersicht stellt www.familienrechtbamberg.com | Die Scheidung Bamberg erklärt! auf ihrer Webpräsenz dar. Hier kann man sich grob orientieren.

Um einen solchen Entlastungsbetrag zu erhalten, sollten Sie in der Steuerklasse 2 sein. Auf diese Weise erhalten Sie den Freibetrag schon beim Lohnsteuerabzug. Sollten Sie mehr als ein Kind haben, dann ist eine Beantragung des Antrags auf Zuschlag zum Entlastungsbetrag beim Finanzamt erforderlich.

Wohngeld steht Alleinerziehenden zu

Für Alleinerziehende mit einem geringen Einkommen und ohne den Erhalt von Leistungen wie Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II, besteht die Möglichkeit, in Bamberg Wohngeld zu beantragen. Dieses soll den Alleinerziehenden dabei helfen, die Wohnkosten zahlen zu können.

  • Elterngeld
    Des Weiteren haben Mütter die berufstätig, studieren oder arbeitslos sind, einen Anspruch auf Elterngeld. Dieser kann von 300 Euro bis 1800 Euro im Monat variieren. Als Grundlage für die Berechnung des Elterngelds, ist das Einkommen vor der Geburt entscheidend. Weiterhin kann das Elterngeld von 12 Monate auf 14 Monate verlängert werden.
  • Kindergeld
    Für jedes Kind steht Eltern Kindergeld zu. Der Betrag für das erste und zweite Kind liegt bei 192 Euro pro Monat und steigt für jedes weitere Kind auf maximal 223 Euro an. In der Regel erhalten Alleinerziehende den vollen Kindergeldbetrag. Jedoch kann dieses sich durch die Unterhaltspflichten des Ex-Partners um 50 Prozent kürzen.
  • Kinderfreibetrag
    Als Alternative zum Kindergeld stehen Ihnen als alleinerziehender Elternteil, Kinderfreibeträge zu. Diese betragen insgesamt 7356 Euro. Bei getrennten Ehepaaren beträgt dieser Betrag für jeden Elternteil 3678 Euro. So treten diese Kinderfreibeträge in Kraft, wenn beispielsweise eine alleinerziehende Mutter im Jahr mehr als 33000 Euro verdient. Weiterhin kann der halbe Kinderfreibetrag des Vaters beantragt werden, wenn dieser seine Unterhaltsverpflichtungen nicht zu 75 Prozent einhält.

Arbeitslosengeld und Sozialhilfe nach der Scheidung

Oftmals sind viele Alleinerziehende in Bamberg arbeitslos oder das monatliche Einkommen ist nicht ausreichend. Aus diesen Gründen sind die Betroffenen auf Arbeitslosengeld I oder II angewiesen. Die Rechtslage bezüglich des Arbeitslosengeldes ist schwer überschaubar und ist von einigen Faktoren abhängig. Aus diesem Grund sollten die Betroffenen, eine Beratung bei der zuständigen Agentur für Arbeit einholen.

Die Sozialhilfe bezieht sich auf die Lebensunterhaltskosten. Hierunter können zum Beispiel Kleidung, Lebensmittel, Heizkosten oder Unterkunft gehören. So besteht für den Alleinerziehenden die Möglichkeit, einen Anspruch auf Sozialhilfe zu haben. Als Alleinerziehende kann diese nach dem Familienrecht in Bamberg beantragt werden, wenn eine tägliche Arbeitszeit von drei Stunden nicht überschritten werden kann, da beispielsweise keine Betreuung für das Kind möglich ist. Weiterhin darf das Kind nicht älter als 15 Jahre alt sein.

Weitere Hilfe für Alleinerziehende

Die finanzielle Hilfe für Alleinerziehende wird durch weitere nicht-finanzielle Angebote von Arbeit- und Gesetzgeber vervollständigt. Dies kann zum einen eine Haushaltshilfe, eine Mutter-Kind-Kur, Mutterschutz oder die Kinderbetreuung sein.


Leave a Reply